Diese 10 Dinge ändern sich 2022 in meinem Business

Lächelnde Frau vor Laptop
Heute habe ich die Qual der Wahl zwischen Webinar, Yogastunde und Workshop

10 Dinge ändern sich 2022 in meinem Ayurveda Online Business, das ich erst vor ein paar Monaten neben meiner Praxis und Arbeit als Hautärztin aufgebaut. Was bleibt, ist die Veränderung!

1. Content Produktion an meine Energie anpassen

Dafür habe ich für 2022 gleich zwei Jahresprogramme gebucht. Eines davon ist The Keep Content Community mit und von Bianca Fritz. Damit es mir leichter fällt, weiterhin regelmäßig gute Postings und Input zu geben, in meinem Flow zu bleiben und nicht dabei auszubrennen.

Zusätzlich werde ich nach einem Redaktionsplan mehr Beiträge vorproduzieren, damit mir zwischendurch nicht wieder die Puste ausgeht oder ich nicht weiß, was ich posten soll.
Bisher war mein Instagram Account mein Hauptkanal. Dieses Jahr werde ich noch ein paar andere Kanäle bespielen (s. Punkt 5 und 7 – und vielleicht auch noch Punkt 10).

2. Ich strukturiere meine Angebote um

Die Angebots-Pakete meiner Ayurveda-Beratungen strukturiere ich gerade um und werde das Model der Einmal-Beratungen auslaufen lassen und durch ein 2 Beratungen-Paket ersetzen, denn bisher fehlten mir selber Rücksprachen und Feedback-Runden. Fragen und Feedbacks habe ich zwar immer noch im Nachgang beantwortet, aber in Zukunft werden sie fest in meine Beratungen eingebettet. Gleichzeitig werde ich die Preise anpassen.

3. Gruppen-Kurse statt Einzel-Coachings

Neben meinen 1:1 Beratungen möchte ich 2022 vermehrt Gruppen-Kurse anbieten. Da das Erstellen und die Dynamik in einer Gruppe mir so gut gefällt, möchte ich diesen Bereich weiter ausbauen. Thematisch dreht sich alles um den Ayurveda und die Dermatologie, untergliedert in einzelne Hauterkrankungen, wie z. B. Akne und Neurodermitis.

4. Kooperationen – geteilte Freude ist mehrfache Energie

Letztes Jahr im November habe ich mit 5 wundervollen Frauen ein Online Ayurveda Retreat Wochenende erstellt. Das hat soviel Spaß gemacht, dass wir für dieses Jahr gleich 2 Online Kurse geplant haben. Unser nächster Kurs, einen zehntägigen Detox-Kurs Spring Cleanse, startet am 10.03.2022.

Außerdem steht ein Event im Sommer und Herbst an! 

5. Mein großer Traum – ein eigener Podcast

Halbzeit der 10 Punkte, die sich 2022 in meinem Business ändern: schon länger träume ich von einem eigenen Podcast (angefangen im März 2021, nach meinem 1. Podcast-Interview, voll spannend). Wenn du magst, kannst du hier mal in eins meiner Interviews reinhören.

Mit einem eigenen Podcast will ich den Ayurveda noch weiter in die Welt tragen und natürlich auch viel über die Dermatologie und die Haut berichten. Zusätzlich habe ich schon eine Wunsch-Interview-PartnerInnen-Liste aufgestellt. Du darfst gespannt sein.

6. Neue Website – in process

Gerade sitze ich an der Erstellung meiner neuen Website. Dieses Mal habe ich mich an WordPress herangetraut und erhalte viel Unterstützung in meinem 2. Jahresprogramm (s. Punkt 7).

Zur neuen Website darf auch ein Newsletter nicht fehlen. Bisher scheiterte es an Zeit, Muse und Technik, aber 2022 wird mein 1. Newsletter das Licht der Online-Welt erblicken.

7. Begeisterte Bloggerin

Ganz neu zum Jahresbeginn hat mein zweites Jahresprogramm The Content Society von und mit der Bloggerin Judith Peters und einer ganz tollen Gruppe begonnen. Seitdem habe ich meine Begeisterung fürs Bloggen entdeckt (mein 1. Blogartikel – Funny Facts about me) und werde meinem Blog ab jetzt regelmäßig mit weiteren Artikeln füttern. 

8. Meine Grenzen respektieren

Letztes Jahr, mit zwei Firmen – online und offline – kam ich doch sehr an meine Grenzen. Dieses Jahr will ich meine Grenzen wieder mehr respektieren und einhalten und auch mal NEIN zu einer Idee oder Sache sagen. Und Niksen wird mein neues Hobby! Das ist niederländisch und bedeutet so viel wie „Nichtstun“.

9. Ich bin viele

Bisher war mein Online-Business eine One-Woman-Show. Das war und ist manchmal recht kräftezehrend, zumal ich mein 2. Business neben meiner Arbeit als Hautärztin häufig in meiner Freizeit stemme. Deswegen werde ich 2022 ein paar (ungeliebte) Aufgaben abgeben und besser mit meinen Ressourcen haushalten.

10. Jetzt schreibt sie auch noch ein Buch

Immer wieder ploppt der Wunsch in mir auf, mein erstes Buch zu schreiben, über Haut und Ayurveda. Eine logische Folge, wenn ich sowieso schon so viel Content produziere und schreibe, dachte ich. Ob ich das dieses Jahr schaffe, weiß ich nicht, aber allein der Gedanke an mein Buch lässt mein Herz schon hüpfen und höher schlagen.

Diese 10 Dingen ändern sich 2022 in meinem Online Business – ich bin selber schon ganz gespannt, was ich davon bis Ende des Jahres umgesetzt habe.

Was wird sich 2022 bei dir ändern? Schreib es mir gerne in die Kommentare.

Für mehr Tipps kannst du dich gerne für meinen Newsletter anmelden oder mir auch gerne auf Instagram folgen.

©️ Fotos privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.