Monatsrückblick Februar 2022: viele Höhen und Tiefen

Lachende Frau mit Sonnenbrille in Düne
Mein Monatsrückblick Februar 2022 mit Höhen und Tiefen

Es hatte so gut angefangen…

Den Monatsrückblick Februar 2022 hatte ich den ganzen Monat über vorbereitet und zuletzt wollte ich ihn nicht veröffentlichen, da mich die aktuelle Kriegssituation in der Ukraine sehr beschäftigt und lähmt. Und doch habe ich mich entschieden, diesen Monat ganz persönlich und subjektiv Revue passieren zu lassen, da viel passiert ist und er recht turbulent war.

Meinen Content hatte ich ursprünglich mit der Kraft des Neumondes erstellt und dann doch komplett über den Haufen geworfen.

Meine neue Website erblickt das Licht der Welt mit neuem Branding

Mein neues Logo mit Branding Farben und Schriften - Teil meines Monatsrückblicks Februar 2022
Mein neues Branding erblickt das Licht der Online-Welt

Meine alte Website war mehr so ein Shame-Ding. Es gab sie, aber ich habe meine Adresse nicht gerne weitergegeben. Mit der neuen Seite soll alles neu werden und ich lass mir dabei ganz viel Zeit und erstelle quasi Seite für Seite.

Das macht mir Spaß, ich überlege mir neue Farben und Schriften für mein Branding und es braucht doch ganz schön lange. Dafür lasse ich meine alte Website los und verbrauche keine Energie mehr dafür.

Gleichzeitig habe ich meine Angebote überarbeitet, ausgefeilt und preislich angepasst. Außerdem habe ich meine Über-mich-Seite komplett neu geschrieben.

Detox auf vielen Ebenen: Handy ausmisten

Handy ausmisten mache ich regelmäßig. Da lösche ich Apss, Fotos und Notizen. Ich lagere auch aus und kürze meine Texte. Das mache ich besonders gerne, wenn ein Detox vor der Tür steht: ab Anfang/ Mitte März werde ich wieder eine ayurvedische Entlastungsphase einleiten.

Dafür reduziere ich nach und nach Kaffee, Zucker, Stress und unnötige Apps und lade wieder mehr Leichtigkeit und Raum für Neues ein. Darüber werde ich in meinem Monatsrückblick März 2022 wahrscheinlich mehr berichten.

Pause statt Projekt – ich verabschiede mich aus einem Herzensprojekt

Schweren Herzens habe ich mich aus dem Projekt Ayurveda-Festival verabschiedet: ich hatte einfach keine Kapazität mehr, Familie, Praxis, Online Business und C plus Festival unter einen Hut zu bekommen.

Das war eine schwierige Entscheidung, weil ich Menschen auch nicht hängen lassen will, wenn ich einmal meine Unterstützung angeboten habe, aber es ging nicht mehr.

Vor allem Corona mit allen Auflagen kostet mich im übertragenen Sinn sehr viel Kraft: ich muss fast jeden Tag neu planen. Positive Pooltests und Infektionen und die letzten 2 Jahre stecken mir doch mehr in den Knochen, als ich das manchmal zugeben möchte.

Krieg in Europa – ein schrecklicher Part meines Monatsrückblicks

Seit Donnerstag, den 24.02.22, gibt es wieder Krieg mitten in Europa. Ich kann es gar nicht in Worte fassen, wie mich dieses sinnlose Blutvergießen erschüttert und beschäftigt.

Und gleichzeitig erstelle ich eine Minireihe über die ayurvedische Morgenroutine zur Unterstützung anderer Menschen, zur Stabilisierung und Verbindung. Das ist mein kleiner Beitrag für die Welt und den Frieden.

Hier ein Ausblick auf März 2022

  • vom 02. bis 08.03.22 biete ich eine Minireihe Ayurvedische Morgenroutine auf Instagram und meinem Blog an – gerade jetzt finde ich liebevolle und stärkende sowie stabilisierende Routine besonders wertvoll
  • Spring Cleanse vom 10. bis 20.03.2022 – ein Online Detox Retreat mit mir und 5 anderen Ayurveda Lifestyle Coaches
  • die Gartensaison startet und die Sommerzeit beginnt am 27.03.22
  • ich hoffe auf Frieden in der Ukraine
Blauer Himmel, Meer und Sonnenschein
Ich wünsche mir Frieden

 

Das war mein Monatsrückblick Februar 2022. Wie war dein Monat Februar 2022? Schreib es mir gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.